Quelle mit Dokument bzw. Bild in FamilySearch erstellen

Man kann zu einer Erinnerung (also Dokument oder Bild) im FamilySearch Familienstammbaum eine Quelle erstellen. Man muss aber immer ZUERST eine Erinnerung hochladen, um eine Quelle MIT einem Bild/Dokument zu erstellen.

Wenn man also die Erinnerung hinzugefügt hat, dann geht man danach in die Quellen, drückt dort auf den Knopf „Quelle hinzufügen“ und klickt dann auf „Neue Quelle zu einer Erinnerung hinzufügen“.

Danach klickt man auf „Aus der Galerie auswählen“ und sucht dann die Erinnerung aus, die man mit dieser Quelle verbinden möchte. Als nächstes muss man dann noch die ganzen weiteren Eingaben zu der Quelle machen. Und am Ende nicht vergessen auf den Knopf „Speichern“ zu drücken!!!

Übrigens kann man die Quelle danach ganz einfach auch bei allen weiteren Personen, die in dem Dokument genannt sind, als Quelle hinzufügen: Dazu geht man bei den Personen auch auf „Quellen“, wählt dann „Quelle hinzufügen“, klickt dann aber den untersten Punkt „Von der Quellensammlung aus verknüpfen“ an. Dort sind alle Quellen, die man bereits erstellt hat aufgelistet und man drückt dann hinter der entsprechenden Quelle auf „Verknüpfen“.

Daten ergänzen und korrigieren im weltweiten »FamilySearch Familienstammbaum«

Wenn du in dem kostenlosen Stammbaum bei FamilySearch arbeitest, dann denke daran, dass alle lebenden Personen nur für dich selbst zu sehen sind. Das ist aus Datenschutzgründen von FamilySearch so gemacht worden. Alle bereits verstorbenen Personen sind aber für jeden, der sich bei FamilySearch für einen Zugang registriert hat, sichtbar und auch beliebig veränderbar. Alle Änderungen sind natürlich für jeden jederzeit nachvollziehbar und im Fehlerfall sogar leicht rückgängig zu machen. Es geht eben auch um Zusammenarbeit beim weltweiten Stammbaum der Menschheit!

„Daten ergänzen und korrigieren im weltweiten »FamilySearch Familienstammbaum«“ weiterlesen

Vorstellung

Mein Name ist Dr. Mark Marzinzik und ich präsentiere auf dieser Website einige Ergebnisse meiner Familiengeschichtsforschung und ich berichte von manchen Erfahrungen, die ich in vielen Jahren Ahnenforschung gesammelt habe.

Unser Familienname Marzinzik ist sehr wahrscheinlich polnischen Ursprungs und setzt sich zusammen aus dem Vornamen Marczin, der polnischen Fassung des Vornamens Martin (im Mittelalter beliebt durch den Heiligen Martin von Tours), und der Endung -czyk (später auch -zig und -zik), die soviel bedeutet wie »Sohn von« oder »Angehöriger von«. Unser Nachname heißt also schlicht »Martinssohn« und ist daher auch überhaupt nicht selten.

„Vorstellung“ weiterlesen